Unser Mineralwasser Natürliches Mineralwasser von ursprünglicher Reinheit

Die Herkunft eines Wassers hat einen bedeutenden Einfluss auf seine Beschaffenheit. Mineralwasser ist ein Tiefenwasser und stammt aus unterirdischen Quellen. Die enthaltenen Mineralien und Spurenelemente werden beim Weg des Wassers durch tiefe Gesteinsschichten auf natürliche Weise aufgenommen. Im Gegensatz zu Oberflächenwasser (Seen, Flüsse) sind die Quellen vor äußeren Einflüssen wie z.B. belastenden Stoffen aus unserer Umwelt geschützt.
 

Natürliches Mineralwasser ist frei von Umwelteinflüssen

  • Natürliches Mineralwasser = ein Naturprodukt, welches geschützt vor schädlichen Umwelteinflüssen aus einer Tiefenquelle stammt. Es ist ursprünglich rein. Das Mineralwasser ist auf natürliche Weise mineralisiert. Es ist das einzige Lebensmittel, das amtlich anerkannt ist. Es wird regelmäßig durch Brunnenbetriebe, Behörden und amtliche Labore kontrolliert. Dietenbronner Mineralwasser wird direkt am Quellort abgefüllt ohne lange Leitungswege zurückzulegen
  • Leitungswasser = wird aus Grund- und Oberflächenwasser gewonnen. Es wird aufbereitet (gereinigt, desinfiziert oder in der Zusammensetzung verändert), da es sonst die Leitungen verkrustet. Die Trinkwasserversorgung kontrolliert das Wasser, jedoch nur bis zum Hausanschluss, nicht bis zum Wasserhahn
  • Tafelwasser = Wasser aus industrieller Mischung von Leitungswasser oder entsalztem Meerwasser mit künstlich hergestellten Mineralstoffen
  • Quellwasser = Wasser aus unterirdischer Herkunft, welches wenig Mineralien und Spurenelemente enthält. Es muss nicht ursprünglich rein sein
     

Mineralwasser hilft den menschlichen Organismus gesund zu erhalten

  • Der menschliche Körper besteht je nach Alter zwischen 50% und 75% aus Wasser
  • Flüssigkeitsverlust kann höhere Körpertemperatur, Unwohlsein, Kopfschmerzen, Herzrhythmusstörungen und eingeschränkte Leistungsfähigkeit hervorrufen
  • Mineralwasser hat eine vergleichsweise hohe Bioverfügbarkeit, d.h. Mineralien können im Körper besonders gut aufgenommen werden

Naturprodukt Mineralwasser

Aus der Tiefe zum Kunden

In der untenstehenden Auflistung erfahren Sie mit wenigen Klicks, wie der Weg von der Suche nach einer Quelle über deren Erschließung bis hin zur Förderung, Abfüllung und dem Trinkgenuss abläuft. Zum Ansehen einfach auf die Balken klicken.

  • geophysikalische Boden- und Gesteinsuntersuchungen
  • Ingenieursarbeit, die Monate dauern kann
  • Mineral- und Tafelwasserverordnung
  • Verfahren mit mehr als 200 Einzeluntersuchungen
  • durch eigene Kohlensäure steigt das Mineralwasser von selbst an die Oberfläche
  • Mineralwasser wird durch Pumpen an die Oberfläche gefördert
  • interne und externe Labore kontrollieren regelmäßig die Qualität und Reinheit unseres Wassers
  • direkt am Quellort
  • vollautomatische Abfüllstraßen
  • Abfüllung in verschiedene Gebinde
  • Bereitstellung in verschiedenen Gebinden
  • Wir liefern an unsere Kunden in der Region. Das bedeutet kurze Transportwege und wenig CO2-Ausstoß.
  • wesentliche Informationen sind auf dem Etikett zusammengefasst
  • Mineralwasser ist das beliebteste alkoholfreie Getränk der Deutschen
  • geeignet auch für Sportler, Schwangere und die Zubereitung von Babynahrung

Natürliches Mineralwasser und Leitungswasser im Vergleich

Natürliches Mineralwasser

Lazarusquelle
Gestein und Mineralstoffe
Tiefenwasser
Mineralbrunnen
Mineralwasserflasche

Lazarusquelle

Der Ort, an dem unser Vorkommen an natürlichem Mineralwasser entspringt und gefördert wird. Es ist eine Tiefenquelle, die geschützt von schädlichen Umwelteinflüssen ist.

Gestein und Mineralstoffe

Über verschiedene Erd- und Gesteinsschichten sickert das Regenwasser über viele Jahrtausende in die Tiefe. Dabei nimmt das Wasser auf natürliche Weise Mineralstoffe auf und wird gleichzeitig gefiltert.

Tiefenwasser

Unser Vorkommen an natürlichem Mineralwasser ist ein Schatz in 100 Meter Tiefe. Dort sammelt sich das Wasser und ist geschützt vor schädlichen Umwelteinflüssen.

Mineralbrunnen

Im Mineralbrunnenbetrieb wird das Mineralwasser nachhaltig und begrenzt gefördert und unter strengen lebensmittelrechtlichen Vorgaben abgefüllt.

Mineralwasserflasche

In der Flasche wird das Mineralwasser sicher verschlossen und nach der Freigabe unseres Labors an unsere Kunden abgegeben.

Leitungswasser

Grundwasser
Wasserwerk
Haushalte
Kläranlage
Industrie
Leitungswasser

Grundwasser

Wasser direkt unterhalb der Erdoberfläche, das durch Versickern von Niederschlägen und teilweise auch durch Versickern des Wassers aus Seen und Flüssen dorthin gelangt.

Wasserwerk

Hier wird Grund- und Oberflächenwasser häufig chemisch und mit Desinfektionsmitteln aufbereitet und über riesige Behälter und Hochbehälter für die öffentliche Wasserversorgung zur Verfügung gestellt. Dabei fließt das Wasser über kilometerlange Leitungsstrecken, welche oft aus unterschiedlicher Qualität sind. Der öffentliche Versorger trägt die Verantwortung für das Wasser bis zum Hausanschluss.

Industrie

Das Abwasser der Industriebetriebe wird mit chemischen Stoffen aufbereitet, damit es den gesetzlichen Grenzwerte entspricht und anschließend dem Wasserkreislauf zugeführt.

Leitungswasser

"Leitungswasser" ist ein Sammelbegriff für technisch in Wasserleitungen (Rohrleitungen) zugeführtes oder sich dort befindendes Wasser. Im allgemeinen Sprachgebrauch wird Leitungswasser meist mit Trinkwasser gleichgesetzt. Es werden jedoch auch Wasserarten durch Leitungen herangeführt, die keine Trinkwasserqualität haben, sondern als Betriebswasser verwendet werden.

Haushalte

Ab dem Wasseranschluss des Hauses trägt der Eigentümer die Verantwortung für die Wasserqualität. Das Wasser wird für Reinigung, Kochen, Wäsche waschen, Toilettenspülung, Körperhygiene etc. verbraucht und als Abwasser wieder dem Wasserkreislauf zugeführt

Kläranlage

Hier werden die Abwässer von Haushalten und Industrie unter Aufwendung verschiedener physikalischer, chemischer und biologischer Verfahren gereinigt. Dies ist notwendig, da sich Tenside, Schwermetalle, Arzneimittelrückstände oder Nitrat und Nitrit im Wasser befinden können. Danach gelangt das Wasser wieder ins Grund- bzw. Oberflächenwasser.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte gegebenenfalls zu personalisieren und optional die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Sie akzeptieren unsere technisch notwendigen Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.